Am 10.03.2018 fand eine groß angelegte Übung, organisiert vom Kommandanten der FF Klein Meiseldorf OBI Josef Piewald, auf der stillgelegten Zellerndorferbahn statt. Mehr als 80 Mitglieder aus 10 freiwilligen Feuerwehren nahmen teil. Von Seiten der ÖBB wurden 2 Kesselwaggons (Schadstoffeinsatz) und ein Personenwagen (Menschenrettung) zur Verfügung gestellt.

Die Alarmierung mittels Pager, die Anwesenheit von Polizei und Rotes Kreuz sowie das unwegsame Gelände verliehen der Übung einen sehr realistischen Charakter.

 

Übung zum Einsatz am Gleisgelände